Wummh … Nächster Paukenschlag unserer U14

(ein Bericht von S.Riemann /M.Wanke)

Nach dem überraschenden Sieg im ersten Saisonspiel der Landesliga U14 gegen den BC Anhalt-Dessau stand nunmehr im zweiten Pflichtspiel eine nicht minderschwere Aufgabe bevor – der Mitteldeutschen Basketballclub (MBC) aus Weißenfels. In den vergangenen Jahren waren sowohl der MBC, Dessau und Magdeburg die Titelfavoriten für den Landesmeister. Doch in dieser Saison hat sich das BBC-U14-Team unter Leitung von Marcel Wanke und Benedict Simon konsequent vorgenommen, hierbei ein Wörtchen im Kampf um den Titel mitreden zu wollen. Trotz Heimvorteil stand das personelle Glück an diesem Spieltag nicht auf unserer Seite, denn einsatzgeschwächt betrat unser U14-Team mit nur 7 Spielern den Court. Der MBC hielt mit voller Kapelle (12 Spieler) dagegen. Es zeigte sich schnell, dass der Spielverlauf über nahezu die gesamte Zeit ein verbissenes Hin-und-Her sein wird. Das Schiedsrichtergespann machte auch von Beginn an deutlich, dass man von einem U14-Landesliga-Spieler eine schon gewisse spielerische Entwicklung und „Reife“ erwartet, zumal in beiden Teams Auswahlspieler der Mitteldeutschen Liga (MDL) vertreten waren. Dies führte zu einem streckenweise sehr konsequenten und vielleicht auch überschnellen Einschreitens der Unparteiischen. Coach M. Wanke: „Dass sich der MBC während des Spiels nicht auf die Linie der Schiedsrichter einstellen konnte, kam uns zugute. Dies gelang uns besser.“  Im Spielverlauf hatten beide Teams beizeiten Foulprobleme. Die Führungsspieler beider Teams kamen an ihre maximale Foulgrenze. Bei uns hatte im letzten Viertel alle 3 Führungsspieler je 4 Fouls auf dem Konto. Ähnlich erging es dem MBC. Hätten alle 3 Spieler mit 5 Fouls den Court verlassen müssen, wäre die Spielentscheidung mit Sicherheit zu Gunsten des MBC ausgegangen, denn dann hätte unser Team mit nur 4 Spielern zu Ende spielen können. Doch so kam es zum Glück nicht. Dafür foulten sich auf Seiten des MBC zwei entscheidende Leistungsträger aus. Von unserem Team musste nur ein Spieler mit 5 Fouls das Spiel vorzeitig beenden. Den anderen verbliebenen BBC-Spielern gelang es konsequent ihr Spiel zu spielen und schafften somit ohne weitere personelle Einbußen den Sieg nach Hause zu bringen. Ein großes Lob auch den neuhinzugekommenen Spielern wie Constantin und Jannes, die schon sehr gute Entwicklungen bei der Spielgestaltung- und -umsetzung zeigten. Coach M. Wanke: „Mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein. Es war ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Titel. Aber es hat uns auch wieder gezeigt, dass wir bis dahin noch viel Arbeit vor uns haben.“ Zu allem Lob gehört aber auch Kritik. So Coach M. Wanke: „Was uns als Trainer nicht gefallen hat, war die Herangehensweise unserer Spieler in einzelnen Spielsituationen, aber auch mit dem Auftreten im Zusammenhang mit Schiedsrichterentscheidungen. Hier werden wir bei den betreffenden Spielern weiterhin den Finger in die Wunde legen und anmahnen, dass sich jeder stets auf das Spiel zu konzentrieren hat !“  

Für den Sieg unseres Teams sorgten: Constantin F., Jannes B., Erik G., Niklas M., Domenic S., Jean-Luca E., Louis R. und die Trainer M.Wanke/B.Simon