1.Herren:

Unsere 1.Herren-Mannschaft war wieder in der Oberliga am Start und belegten am Ende Platz 7. Leider machten diese Saison viele Ausfälle und unregelmäßiges Training keine bessere Platzierung möglich. Auch der Einsatz der Jugendspieler verlief nicht so wie wir wollten und so mussten oft die alten Recken ran. Wir gehen aber nun zum 9. Mal in der 11. BBC-Saison in der höchsten Liga Sachsen-Anhalt an den Start. Durch ein paar kleine Umstellungen in den Trainingszeiten und der nachwachsenden eigenen Jugend mittlerweile, kann die Weiterentwicklung hier fortgesetzt werden.

2.Herren:

Unsere 2. Herren sind weiter mit Halberstadt das Urgestein der Landesliga und gehen dort in die 7. Saison seit der Gründung 2012/13. Hier haben sich letzte Saison nur 8 Mannschaften zum Spielbetrieb gefunden. Platz 4 war trotzdem drin. Nächste Saison gibt es auch keinen sportlichen Absteiger und nur 7 Gegner. Leider geht der Basketballverband das Problem nicht aktiv an und versucht die Rahmenbedingungen anzupassen um mehr Mannschaften zu finden. Stattdessen droht im Falle eines Abstiegs aus der Oberliga der Zwangsabstieg.

3.Herren:

Unsere 3. Herren konnten diese Saison endlich mal wieder Siege in der Bezirksliga feiern. Da hat sich der Trainerwechsel gelohnt! ;-) Leider waren es auch diese Saison mehr Niederlagen als Siege, aber insgesamt wurde sehr gut gearbeitet und eine sehr positive Entwicklung ist zu sehen. Nächste Saison kommt es hier zu einigen Abgängen, aber aus dem Umkreis der U20 kommen einige Spieler nach. Wir unterstützen natürlich die Mannschaft bei der Findung und Joel und Jerome werden dies sicher auch schaffen.

Senioren:

Zum ersten Mal gingen wir in der Seniorenliga (Ü40) an Start. Mit 10 Siegen aus 10 Spielen holten wir am Ende den ersten Titel seit der Meisterschaft in der Landesliga Süd-Ost Herren 2012. Auch nächste Saison wollen wir unsere weiße Weste behalten und mit einer Mischung aus langjährigen Spielern die Serie ausbauen.

In der Qualifikation zur Ü35 Norddeutschen Meisterschaft mussten wir am 20.12.2017 erneut dem SV Halle den Vortritt lassen. Diesmal kam es zur Verlängerung und wir verloren nach einem 83:83 noch 98:89. Hier zeigte sich wieder der Vorteil des gemeinsamen Trainings und nicht das spontane finden am Spieltag. Wir hätten trotzdem fahren können, aber leider lag der Termin in den Winterferien. Nächste Saison gibt es eine Neuauflage, worauf man sich länger vorbereiten kann.

Nachwuchs U18/20:

In der U20 Bezirksliga zeigte sich diese Saison leider ein gravierender Leistungsunterschied zu den Gegnern. Wir traten mit einem Mix aus U16-20 an und versuchten Anfänger und Fortgeschrittene zu einer Mannschaft zu formen. Leider fielen zu den wenigen Spielen dann auch noch wichtige Leistungsträger aus, so dass nicht mehr als der Sieg gegen Wittenberg drin war. Kommende Saison sind noch weniger Meldungen, so dass die Landesligisten auch noch dazukommen. Ergänzend zur U20 gibt es nächste Saison wieder eine U18-Mannschaft, die beide von Joel betreut werden.

Nachwuchs U16:

In der U16 Bezirksliga ähnliches Spiel. Hier konnte Zerbst hinter sich gelassen werden und man hätte bei voller Besetzung auch den SV Halle schlagen können. Ansonsten sind die Leistungsunterschiede zu groß in der Liga und man hätte lieber weiter fahren sollen. Hier übernimmt Thomas die Mannschaft, aber Hilfe ist benötigt. Also meldet euch bitte!

Nachwuchs U14:

In der U14 Landesliga/MDL zeigt sich leider auch eine negative Tendenz im Land. Durch die Einrichtung der Mitteldeutschenliga U14 ist den Leistungsträgern zwar sehr geholfen, aber die Spiele im Land werden entwertet. In der MDL14 traten wir mit dem USV und getrennt in der Landesliga an. Hier gab es dann für keinen von beiden etwas zu holen und musste den anderen drei MDL-Mannschaften den Vortritt lassen. Leider sind die Spiele im Land auch deswegen so deutlich geworden. Wir werden hier aber trotzdem den Weg weiter gehen und haben mit Marcel und Benedict auch energiegeladenes Duo neu am Start. Die Mannschaft wird, verstärkt durch einige letztjährigen Spieler, auch U16 spielen.

Die U14 Bezirksliga war die beste Liga für die Entwicklung der Spieler. Hier konnte man in der Vorrunde zwar leider nur Platz 3 von 8 Mannschaften belegen, aber als einzige Mannschaft den U14-Bezirksligameister (USV Halle) aus ganz Sachsen-Anhalt schlagen. Hier wurde größtenteils bewusst auf die U14 Leistungsträger verzichtet und man hatte viele knappe und interessante Spiele. Auf Grund der fehlenden Spieler der Jahrgänge 2005/2006 haben wir keine neue Mannschaft gemeldet.

Nachwuchs U12:

In der U12 Bezirksliga mussten wir leider zurückziehen, aber am Ende der Saison bestritt man zwei Freundschaftsspiele gegen Großkayna erfolgreich und nimmt an einem Turnier in Zörbig teil. Hier wird es nächste Saison aber eine Mannschaft unter Leitung von Thomas geben. Wer helfen will, ist hier auch gerne gesehen. Die Jahrgänge 2007-2010 sind hier vorgesehen.

Grundschul-Liga:

In der Grundschulliga Halle konnte man auch dieses Jahr teilnehmen. Leider gibt es hier nicht mehr so viele Schulen wir in den ersten Jahren, aber wir machen weiter unsere zwei AG und erhöhen sogar auf drei. Nächste Saison werden wir die Grundschule „Am Ludwigsfeld“, Glauchagrundschule und die Grundschule Johannes betreuen. Letztere bereitet nach den Erfolgen immer mehr Probleme, da keine Spieler regelmäßig zur Einheit finden.

MDL:

Bei der MDL (Mitteldeutsche Liga) U14 arbeiten der USV Halle und wir zusammen. Beide Vereine waren nach dem ersten Jahr voll zufrieden und werden die Zusammenarbeit weiter intensivieren. Hier wird der USV Halle weiter den Headcoach stellen, sowie die Heimspiele organisieren und wir den Assistenten und die Trainingszeiten stellen. Für die Spieler im Team Halle war und wird es eine wichtige Erfahrung.

 

Außerdem haben wir weiterhin Spieler an der Sportschule. Hier sollte es ursprünglich schwer werden weitere Basketballer(innen) an die Schule zu bekommen, aber zum Schuljahr 2018/19 wurden alle drei Anträge angenommen. Einschulungen sind also weiter möglich, aber wir hatten dieses Jahr keinen Interessenten. Der Basketball-Verband Sachsen-Anhalt (BVSA) muss hier die Frühtrainingszeiten für alle Spielerinnen und Spieler sowieso absichern.

 

Der Mitteldeutsche Basketballclub hat außerdem die Mitteldeutsche Basketball Akademie (MBA) ins Leben gerufen. Hier wird versucht in Zusammenarbeit mit dem BVSA und dem Goethe Gymnasium Weißenfels ein separater Weg zu gehen. Wir werden hier die Augen offenhalten und sehen, wie diese Idee sich entwickelt und umgesetzt wird. Noch sind hier viele Details ungeklärt und konnten beim BVSA-Verbandstag (Treffen aller BVSA-Vereine) nicht genannt werden.

 

Bei den Schiedsrichtern ist es uns gelungen alle Pflichtspiele (106) abzudecken und sogar mehr Spiele (ca. 172 ) zu pfeifen als notwendig. Ausgebildet haben wir drei neue SR, sodass wir nächste Saison 11 Schiedsrichter gemeldet haben.

Trainer hat der BBC Halle in der Saison 2017/18 nicht ausgebildet, aber wer da Interesse hat, gerne melden.

2017 haben wir als Teil der Basketballfreunde Halle zwei Camps im Sommer angeboten, die gut angenommen wurden und jeweils über 20 Teilnehmer hatten. 2018 steht die Entscheidung noch aus.

Der Kampfrichterplan lief diese Saison fast reibungslos. Ein zeitigeres Freikaufen wäre noch besser, damit die Planungen eher steigen können. Auf Grund des vielen Freikaufens war es nötig auch in anderen Spielen Kampfrichter ab und zu zubezahlen. Meldungen als Kampfrichter für die Oberliga gab es meist rechtzeitig, aber leider keine Kontinuität. Trotz Angebot von 200 EUR hatte sich keiner als Kampfrichterplanungs-Verantwortlichen gefunden. Dennoch wird 2018/19 diese Posten wieder ausgeschrieben.